Montag, 11. Mai 2015

Vernissage GREEN CITY

Das Ruhrgebiet in der Kunst: Volles Haus bei Eröffnung der neuen Ausstellung

von Sarah Bauer

Dicht drängen sich Besucher, Künstler und Mitarbeiter im Eingangsbereich der LUDWIGGALERIE. Wer hereinkommt, blickt direkt auf das „Flightbike“ von Klaus Geigle – das Motiv, das auch sämtliche Plakate, Flyer und Postkarten zur Ausstellung GREEN CITY. Geformte Landschaft – Vernetzte Natur. Das Ruhrgebiet in der Kunst ziert. Davor das Rednerpult. Heiteres Gelächter mischt sich mit gespanntem Raunen. Sitzplätze sind längst nicht mehr zu haben.

Zahlreiche Künstler und Besucher sind gekommen.



Dann endlich gibt es die ersten Worte. Oberbürgermeister Klaus Wehling spricht ebenso wie Peter Knitsch, Staatssekretär vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes NRW. Schließlich steht GREEN CITY unter der Schirmherrschaft von Herrn Minister Johannes Remmel. Auch vom Partner RWE steht mit Daniela Berglehn eine Rednerin am Mikro. 

Dann tritt Nina Dunkmann ins helle Scheinwerferlicht. Sie ist die Kuratorin der Schau. „Ich gebe zu, dass ich in den letzten Nächten nicht wirklich viel geschlafen habe“, sagt sie und strahlt dennoch. Trotz der aufwendigen Koordination der Werke von 66 verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern, der kurzen Umbauphase und so manch nervenaufreibender Suche nach Klebeband und dem letzten Nagel, ist am Ende alles punktgenau fertiggeworden.
 
Kuratorin Nina Dunkmann bei ihrer Rede während der Vernissage.

Nach einem kurzen Dank sind die rund 350 Besucherinnen und Besucher dann auch schon richtig neugierig auf GREEN CITY und strömen in die Ausstellungsräume.

Zu sehen ist GREEN CITY. Geformte Landschaft – Vernetzte Natur. Das Ruhrgebiet in der Kunst vom 10. Mai an bis zum 13. September bei uns in der LUDWIGGALERIE!

Mehr zum spannenden Programm rund um die Ausstellung findet ihr hier: http://ludwiggalerie.de/de/ausstellungen/programm/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen