Mittwoch, 30. Mai 2018

Jetzt aber FIX! – Ausstellungsumbau in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen



Ausstellungsabbau SHOOT! SHOOT! SHOOT!, 2018 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Wie ist der Zustand einer Leihgabe bei der Anlieferung und welche Schäden sind gegebenenfalls während der Ausstellungsphase entstanden? Auf dem Tisch ausgebreitet: Eine Vielzahl von sogenannten Condition Reports. Für jedes Exponat wird jeweils ein eigenes Zustandsprotokoll erstellt, das die Eingangs- und Ausgangskontrolle der Leihgabe dokumentiert.  

Ausstellungsabbau SHOOT! SHOOT! SHOOT!, 2018 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Im Falle der Ausstellung SHOOT! SHOOT! SHOOT! Fotografien der 60er und 70er Jahre aus der Nicola Erni Collection handelt es sich um rund 200 Exponate – puh, das macht ebenso viele Condition Reports, die Linda Schmitz ausfüllen muss.


Ausstellungsabbau SHOOT! SHOOT! SHOOT!, 2018 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Nun können die Ausstellungstechniker Olaf Stöhr und Sergey Gordyeyev mit dem Einpacken beginnen. Jede der 200 gerahmten Fotografien wird einzeln verpackt und in Transportboxen gesichert, damit beim Heimweg in die Schweiz auch nichts schief gehen kann. 

Ausstellungsabbau SHOOT! SHOOT! SHOOT!, 2018 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Danach sind alle erstmal fix und foxi! Doch es muss fix weitergehen – immerhin warten über 200 originale Zeichnungen aus dem Rolf Kauka-Imperium darauf in Szene gesetzt zu werden! Ähnlich wie Walt Disney zeichnet Kauka (1917–2000) die Figuren nicht selbst, sondern beschäftigt eine ganze Gruppe von Zeichnern, die unter der Trademark Kauka zusammengefasst werden.

Ausstellungsaufbau FIX & FOXI, 2018 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Linda Schmitz, die Kuratorin der Ausstellung FIX & FOXI. Rolf Kauka, der deutsche Walt Disney, und seine Kultfüchse, positioniert im Erdgeschoss die Zeichnung eines Stammbaums: Die Illustration visualisiert die Entstehungs-Chronologie der verschiedenen Kauka-Comics. Zwar gelten die beiden Fuchszwillinge seit den 50ern als Lieblingsfiguren der Leser, allerdings sind sie längst nicht die einzigen Charaktere im fiktiven Kleinstädtchen Fuxholzen.


Ausstellungsaufbau FIX & FOXI, 2018 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Zwischenzeitlich sucht unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin, Jennifer Liß, die nächste Zeichnung heraus. Raum für Raum werden auf insgesamt drei Etagen die verschiedenen Charaktere, Heftreihen und Zeichenstile gruppiert. Es gilt, die Entwicklungsgeschichte einer Marke sichtbar zu machen, die sich mittlerweile auf eine Zeitspanne von insgesamt fast sieben Jahrzehnten erstreckt, denn Fix & Foxi sind noch lange nicht Vergangenheit!

Ausstellungsaufbau FIX & FOXI, 2018 © LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
2014 übernimmt Dr. Stefan Piëch, der Vorstandsvorsitzende von Your Family Entertainment, den Nachlass von Rolf Kauka. Seitdem erleben Fix & Foxi ihre Abenteuer in animierter Gestalt auf dem gleichnamigen Kinder-Fernsehersender. 2016 zeigt das Museum Wilhelm Busch die Ausstellung Fix und Foxi – Rolf Kaukas großer Welterfolg. Zwei Jahre später sind die Leihgaben Piëchs nun in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen zu sehen.
Die Ausstellung FIX & FOXI. Rolf Kauka, der deutsche Walt Disney, und seine Kultfüchse wird am Samstag, den 9. Juni 2018 eröffnet und bis zum 9. September 2018 in der LUDWIGGALERIE zu sehen sein.
+++ 2018 feiert die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen 20-jähriges Jubiläum +++


Autorin: Natascha Kurek










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen